Pädagogisches Konzept2018-12-18T12:13:22+00:00

Das pädagogische Konzept der Franziskus-Grundschule

So wollen wir leben und lernen

Inspiriert von den beiden Namensgebern, dem Heiligen Franziskus und Papst Franziskus, fußt das Pädagogische Konzept der Erzbischöflichen Franziskus-Grundschule auf diesen Säulen:

Nachhaltigkeit und Ökologie

„Die Schule wird unter dem Leitbild von Nachhaltigkeit und Ökologie stehen“, erklärt Schulleiterin Anna Kathrin Mittermaier. „Wir wollen aber auch immer den Blick dafür haben, dass es den Kindern gut geht. Sie sind Geschöpfe Gottes, und durch Raum, ein schönes Ambiente und einen achtsamen Umgang miteinander wollen wir ihnen bewusst machen, was Nachhaltigkeit und Mitmenschlichkeit bedeuten. All das meint Schöpfung: dass ich den Blick auch für den anderen habe und Gottes Schöpfung als Ganzes wahrnehme.“ Konkret wird sich das in der Franziskus-Grundschule so auswirken:

  • Ökologische Holzbauweise
  • Bewahrung der Schöpfung und schonender Umgang mit Ressourcen
  • Schöpfung erlebbar werden lassen
  • Tiergestützte Pädagogik

Tandem aus Lehrer*innen und Erzieher*innen

Damit ein achtsamer Umgang miteinander im späteren Schulalltag gut gelebt werden kann, sorgen die Projektverantwortlichen für eine komfortable Betreuungssituation, die man von staatlichen Schulen so nicht kennt: Nur 20 bis 25 Grundschulkinder sollen die Klassen haben, die von so genannten Tandems aus Grundschullehrer*innen und Erzieher*innen unterrichtet werden – mit folgenden Vorteilen:

  • Veränderte Lern- und Unterrichtskultur
  • Erweiterte Möglichkeiten der individuellen Förderung
  • Pädagogisch gestaltete Freizeitangebote – auch in den Ferien

Rhythmisierter Ganztag

Mit dem rhythmisierten Ganztag an drei Tagen pro Woche (Montag, Dienstag und Donnerstag) kommt die Franziskus-Grundschule den vielen berufstätigen Eltern und allein erziehenden Müttern und Vätern entgegen. „So bieten wir den Eltern einen hohen Grad an Flexibilität“, sagt Schulleiterin Mittermaier. Aber nicht nur die Eltern, sondern vor allem auch Schüler*innen profitieren vom rhythmisierten Ganztag:

  • Mehr Zeit und Anlässe des sozialen Miteinanders
  • Arbeits-, Übungs-, Spiel- und Entspannungsphasen
  • Auf Wunsch sind weitere Zeiten zubuchbar

Die Schwerpunkte an der Franziskus-Grundschule

Darüber hinaus haben wir uns in der Erzbischöflichen Franziskus-Grundschule für drei Schwerpunkte entschieden, die in besonderer Weise die Ziele des Pädagogischen Grundkonzepts verwirklichen:

  • Nachhaltigkeit – Wir lernen einen verantwortungsvollen Umgang mit Gottes Schöpfung
  • Bewegte Schule – Wir lernen, auf uns selbst zu achten und verantwortungsvoll mit uns umzugehen
  • Kunst – Wir lernen, uns selbst, unsere Gefühle und Gedanken durch Kunst auszudrücken

Ein besonderes Raumkonzept

Dieses pädagogische Konzept, das auf dem christlichen Erziehungsauftrag aufbaut, wird sich auch in der Architektur der Erzbischöflichen Franziskus-Grundschule widerspiegeln. Das bedeutet nicht nur, dass die Schule ökologisch in Holzbauweise errichtet wird.

  • Offenes Raumkonzept
  • Gruppenraum und Marktplatz als Verbindung
  • Klassenübergreifendes und differenziertes Arbeiten
  • Orte der Begegnung für die Feste im Jahreskreis
  • Rückzugsorte für Erholungsphasen
  • Fachräume und Schulbibliothek

„Das Schulgebäude ist natürlich ein großer Gewinn und hat es mir auch leicht gemacht, mich für diese Aufgabe zu entscheiden. Weil wir künftig unter Bedingungen mit Kindern arbeiten dürfen, die ich als optimal empfinde“, bilanziert Schulleiterin Anna Kathrin Mittermaier.

Jetzt anmelden
Unser
Kollegium
Informationen
für Eltern
Anmeldung
Ihres Kindes