Vorläufige Schulgebühren­ordnung
Erzbischöfliche Franziskus-Grundschule München

Stand: März 2021

Die Schulgebühren betragen an der Franziskus-Grundschule bei einer fünftägigen Betreuung monatlich 275 Euro, bei einer viertägigen Betreuung monatlich 220 Euro und bei einer dreitägigen Betreuung monatlich 165 Euro. Sie werden in 11 gleichbleibenden Raten jeweils zum 5. des Monats fällig und per Lastschrift eingezogen (Oktober bis Juli). Der erste Einzug im September erfolgt zum 20.09. des jeweiligen Jahres.

Mit den Schulgebühren wird zusätzlich der Beitrag für die Mittagsverpflegung in Höhe von 70 Euro monatlich in den Monaten September bis Juli eingezogen.

Eine nach Einkommen gestaffelte Gebührenermäßigung auf die Betreuungskosten kann unter Vorlage eines Nachweises über den „Gesamtbetrag der Einkünfte“ aus dem letzten, nicht mehr als zwei Jahre alten Einkommenssteuerbescheid beantragt werden. Einkünfte mehrerer Zahlungspflichtiger werden zusammengerechnet.

Damit kommt der Schulträger in besonderem Maße der gesetzlichen Forderung nach, eine Sonderung der Schülerinnen und Schüler nach den Besitzverhältnissen der Eltern nicht zu fördern.

Die Staffelung der Ermäßigungen auf die Betreuungskosten erfolgt nach folgenden Einkommensgrenzen:

Gebühren für fünftägige Betreuung

Einkommen Ermäßigung Schulgebühren
> 50.000 €

40.000 – 50.000 €

30.000 – 40.000 €

< 30.000 €

50 €

100 €

150 €

275 €

225 €

175 €

125 €

Gebühren für viertägige Betreuung

Einkommen Ermäßigung Schulgebühren
> 50.000 €

40.000 – 50.000 €

30.000 – 40.000 €

< 30.000 €

40 €

80 €

120 €

220 €

180 €

140 €

100 €

Gebühren für dreitägige Betreuung

Einkommen Ermäßigung Schulgebühren
> 50.000 €

40.000 – 50.000 €

30.000 – 40.000 €

< 30.000 €

30 €

60 €

90 €

165 €

135 €

105 €

75 €

Eltern mit Einkommen von jährlich über 150.000 Euro werden gebeten, monatlich eine freiwillige Mehrzahlung in Höhe von 100 Euro zu entrichten.

Unser
Team
Informationen
für Eltern
Anmeldung
Ihres Kindes